Viele Marketingmanager träumen von erfolgreichen, viralen Videos im eignen YouTube-Channel. Die Seherzahlen steigen in schwindelerregende Höhen, die Presse bekommt Wind davon und nun zündet der View-Turbo erst richtig …..

Um die hoch gesteckten Marketing-Ziele zu erreichen und um über den oft mittelmäßigen Content hinwegzutäuschen begibt man sich auf die Suche nach Schlagworten wie „Youtube Klicks kaufen“ oder „Youtube Views kaufen“. Man wird schnell fündig. Sagenhafte 10.000 „echte“ Views bekommt man bereits um $10 !!!

Mit nur $10 kann man sich in die Tasche lügen und der Welt beweisen wie toll das eigene Video ist und wie gut es vom Publikum angenommen wird. Das nachstehende Bild zeigt übrigens die „echten“ Zugriffszahlen eines extrem guten Videos mit viralen Ansprüchen 😉

youtube_viral

Hier ein paar Facts zum Thema „Youtube Views / Klicks kaufen“ – die ohnedies auf der Hand liegen:

  • Die Klicks sind nicht echt (für alle die es noch nicht gewusst oder geahnt haben),
  • sie werden von sog. Bots (automatische Systeme) erzeugt oder
  • von Click-Farmen in Billiglohnländern.
  • Es werden Leute und Systeme bezahlt, um das Video zu sehen und das
  • widerspricht den ToS von Google und YouTube und ist
  • obendrein noch illegal, da durch eine bewusste Manipulation der YouTube Zählerstände
  • eine unlautere Maßnahme und Täuschung stattfindet.

Unterschiede zum seriösen Video Seeding

Manche Leute werden sich jetzt fragen wo der genaue Unterschied zum „Seeding“ liegt. Dies ist ziemlich einfach zu erklären. Seriöse Seeding-Anbieter entsprechen den Google/YouTube ToS und incentivieren den View nicht (!), d.h. es werden keine Leute bezahlt um ein Video zu konsumieren. Seriöse Seeding Anbieter platzieren Ihr Video in einem Umfeld (Websites, Blogs, Social Media etc), der tatsächliche Seher tut dies aus freien Stücken.

Google und YouTube strafen das Video ab

Nachdem Google und YouTube verstärkt gegen diese Art von Klick-Manipulation vorgehen, haben derartige Geschäftsmodelle ein Ablaufdatum. Die bittere Pille werden aber die Auftraggeber schlucken müssen, deren Videos werden abgestraft und aus dem Verkehr gezogen. Somit hat man um $10 dann keine Views mehr ….. und übrigens auch kein Video.

Seriöse Verbreitung von Videos bekommt man nur von Seeding Agenturen mit einem gewissen Track-Record und nachweislichen Erfolgen. Kontaktieren Sie LINKILIKE!